Der Lerchenberg bleibt eine Festung.

TG Nürtingen - TSV Burladingen 3:1 (25:20, 23:25, 25:21, 25:11)

von Kerstin Mosel

Nürtingen. Am vergangenen Samstagabend sorgte das Team von Trainer Reiner Single in der Sporthalle des Hölderlin-Gymnasiums wieder für spannende Unterhaltung. Doch nach 90 Minuten war klar, dass die Heimstätte der TG Nürtingen weiterhin nicht zu knacken ist.

Drei Punkte an die TSG Reutlingen

TSG Reutlingen - TG Nürtingen 3:0 (25:22, 27:25, 25:15)

von Chiara Ernst

Vergangenen Sonntag standen die Damen 1 der TG Nürtingen gegen die TSG Reutlingen auf dem Feld. Das  Auswärtsspiel mussten die Nürtingerinnen nach einem spannenden Spiel und trotz großer Bemühungen mit 0:3 verloren geben.

Erfolgreicher Start in die Oberligasaison

TG Nürtingen - VC Baustetten 3:1 (23:25, 27:25, 25:20, 25:21)

von Chiara Ernst

Vergangenen Samstag lieferten sich die Damen 1 der TG Nürtingen ein nervenaufreibendes Spiel gegen den Mitaufsteiger VC Baustetten. Trotz einzuhaltender Corona-Verordnungen konnten die Nürtingerinnen ihre volle Leistung abrufen und das Heimspiel für sich entscheiden.

 

Oberliga is back auf’m Nürtinger Lerchenberg

von Reiner Single

Die Nürtinger Damen haben es tatsächlich geschafft. Drei Jahre nach dem freiwilligen Rückzug aus der Oberliga und dem folgenden traurigen Abstieg der SG in die Bezirksliga, ist das Nürtinger Aushängeschild der ohne Zweifel schönsten Ballsportart wieder zurück in der Oberliga.

Die SG Volley Nürtingen/Wernau behält die Oberhand

von Ulla Zimmermann

Gewarnt war die SG Nürtingen/Wernau 1 vor dem Spiel gegen den Tabellensechsten der TSG Eislingen. Im Hinspiel präsentierte sich der Bezirksligaaufsteiger als sehr kampf- und unerwartet aufschlagsstark. Denkbar knapp konnte die SG das Spiel in heimischer Halle erst im Tiebreak für sich entscheiden.

SGlerinnen kriegen rechtzeitig die Kurve

SC Weiler/F. - SG TG Nürtingen/TSV Wernau 1:3 (25:14; 13:25; 21:25; 20:25)

von Chiara Ernst

Vergangenen Samstag erkämpfte sich die SG Nürtingen/Wernau nach einigen Startschwierigkeiten den 3:1 Sieg (14:25; 25:13; 25:21; 25:20) gegen die Heimmannschaft SC Weiler/Fils und hält sich somit auf dem ersten Platz in der Landesliga Süd. Trainer Rainer Single betitelte das Spiel später voller Euphorie als „Das bisher beste [] der Saison“ und dies obwohl der erste Satz alles andere als zufriedenstellend verlief.

Nicht immer schön, aber effektiv.

SG TG Nürtingen / TSV Wernau - TSV Blaustein 3:0 (25:22; 25:14; 25:12)
SG TG Nürtingen / TSV Wernau - SG SV Ochsenhausen/TG Bad Waldsee 2 3:1 (25:8; 24:26; 25:14; 25:21)

von Kerstin Schröder

Wernau. Auch im neuen Jahr ist die SG TG Nürtingen/Wernau zu Hause nicht zu stoppen. In ihren Spielen gegen den TSV Blaustein und die SG Ochsenhausen/Bad Waldsee gewann das Team insgesamt sechs Punkte.

Und die Mädels in Action gibt es hier :)

Gelungener Start in die Rückrunde.

SG Volley Alb - SG TG Nürtingen/TSV Wernau 0:3 (18:25; 17:25; 21:25)

von Kerstin Schröder

Gerstetten.Trotz langer Weihnachtspause gelang der SG Nürtingen/Wernau auswärts beim Tabellenachten SG Volley Alb ein 3:0 – Erfolg. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Reiner Single weiterhin unter den Top 2 der Liga.

Herbstmeisterschaft mit Nachgeschmack.

VC Baustetten - SG TG Nürtingen / TSV Wernau 3:0 (25:19; 25:23; 26:24)

von Kerstin Schröder

Baustetten. Im letzten Spiel der Hinrunde der Landesliga/Süd war für die SG/TG Nürtingen/Wernau beim Oberligaabsteiger VC Baustetten nichts zu holen. Mit dem 0:3 riss nicht nur die anhaltende Siegesserie, sondern es platze auch der Traum die Herbstmeisterschaft aus eigener Kraft zu erspielen. Dank der Schützenhilfe vom SV Horgenzell kann man wenigstens als Tabellenerster überwintern.

Die Luft wird dünner.

SG  TG Nürtingen / TSV Wernau - SV Horgenzell 3:0 (25:18; 25:21, 25:19)
SG TG Nürtingen / TSV Wernau - TSG Eislingen 3:2 (25:21; 22:25; 25:23; 21:25; 15:3)

von Kerstin Schröder

Wernau. Im letzten Heimspiel der Hinrunde mussten die Damen der SG/TG Nürtingen/Wernau nochmal richtig für ihre Punkte kämpfen. Mit einem 3:0 gegen den SV Horgenzell und einem 3:2 gegen die TSG Eislingen bleibt das Team von Reiner Single zwar weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Landesliga Süd, doch der Abstand zum Verfolger aus Blaustein hat sich verkleinert. Nur noch ein Punkt trennt die beiden Mannschaften voneinander.