Zurück auf der Siegesstraße

TG Nürtingen – TSF Ditzingen 0:3 (19:25, 15:25, 23:25)
TSV Burladingen – TG Nürtingen 1:3 (33:31, 14:25, 19:25, 19:25)

Von Cara Dolde

Am Freitag, 25.02.2022, trafen die Damen 1 der TG Nürtingen auf den Tabellenführer der Oberliga TSF Ditzingen, gingen aber trotz guter Leistung mit leeren Händen und 0:3 nach Hausen. Doch der Schein der guten Leistung trügt nicht, so erlang das Team am Folgetag beim Auswärtsspiel beim TSV Burladingen den lange ersehnten zweiten Saisonsieg mit 3:1.

Schon am Freitag im heimischen Hölderlin-Gymnasium konnten die Nürtinger die aus dem Mutterschutz zurückgekehrten Ulla Zimmermann wieder in ihren Reihen begrüßen, welche sich im Wechsel mit Laura Bast auf der Libera Position bewies. Dank starker Aufschläge und einer konstanten Abwehr entschied die Gastmannschaft den ersten Satz mit 19:25 für sich. Auch im zweiten Satz konnten sich die Nürtinger Damen trotz variablem Angriff nicht durchsetzen und gaben den Satz mit 15:25 an den Gegner ab. Im dritten Satz mobilisierte die TG Nürtingen nochmals alle Kräfte und kämpfte sich immer wieder an den Gegner heran. Doch der Tabellenführer ließ sich den Sieg auch diesmal nicht nehmen und entschied den dritten und hart umkämpften Satz mit 25:23 für sich.

Am darauffolgenden Samstag trat die TG Nürtingen dann auswärts mit frischer Tatkraft gegen das Team des TSV Burladingen an. Mit starken Aufschlägen setze die Turngemeinde den Gegner von Anfang an unter Druck. Doch das verletzungsbedingte Ausscheiden der Mittelblockerin Nadine Gere sorgte kurzzeitig für Unruhe auf der Nürtinger Seite. Als Auswechselspielerin kam nun Carina Ott aufs Feld. Nach anfänglicher Orientierungsphase fanden die Nürtinger Damen dann langsam wieder zurück ins Spiel und führten einen engen Kampf mit dem Gegner. Mit drei verschenkten Satzbällen wurde es dann nochmals ganz besonders spannend und schlussendlich behielt das generische Team die Nerven und gewann den Satz mit 33:31.

Voller Ehrgeiz startete die TG Nürtingen dann in den zweiten Satz und fand nun schnell ins Spiel zurück. Das Team erkämpfte sich dank variablem Angriff schnell die Führung und behielt diese dann konstant bei. Somit entschied die TG den zweiten Satz mit einem klaren Ergebnis von 25:14 für sich.

Beschwingt setzten die Nürtinger Damen ihre Leistung im dritten Satz fort. Durch wiederholte Aufschlagfehler konnte der Gegner immer wieder aufholen, doch dieses Mal brachen die Nürtinger nicht ein und brachten den Satz mit 19:25 nach Hause.

Im letzten und entscheidenden Satz mobilisierte die Gastmannschaft nochmals all ihre Kräfte und konnte sich unter anderem durch starke Angriffe von Nina Bengel und Susanne Kazmaier absetzen. Von der anfänglichen Unsicherheit war nun nichts mehr zu spüren und der Nürtinger Oberligist gewann den dritten Satz mit 19:25.

Für die TG: Ott, Renz, Gere, Mosantu, Bengel, Bast, Dolde, Zimmermann, Kazmaier, Schmohl