Saisonauftakt Damen 2 – Da geht noch mehr!

TG Nürtingen 2 - SV 1845 Esslingen 2 1:3 (25:14; 22:25; 22:25; 14:25)

von Madleine Buschbacher

Am Sonntagvormittag startete die 2. Damenmannschaft um Trainer Christian Epp in ihr erstes Spiel der Saison gegen Esslingen im Heimspiel.

Hoch motiviert durch die guten Ergebnisse aus dem Vorbereitungsturnier am letzten Sonntag rissen die Nürtingerinnen im ersten Satz das Spiel auf ihre Seite. Selbstbewusst im Aufschlag und Angriff zeigten die Nürtinger Spielerinnen saubere Spielzüge und brachten die Gegner zu Beginn gleich ordentlich durcheinander. Der Satz ging mit 25:14 klar an die Nürtinger Damen.

Im zweiten Satz rappelte Esslingen sich aber auf und punktete ebenfalls mit saftigen Angriffen und schnellen Spielaktionen, welche die Nürtingerinnen herausforderten. Man wechselte sich stetig in der Führung ab und lieferte sich bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztlich holten die Esslingerinnen dann noch die entscheidenden Punkte und gewannen den zweiten Satz mit 25:22.

Im dritten Satz blieb es weiterhin spannend und ausgeglichen. Leider bewiesen die Esslingerinnen offensichtlich die besseren Nerven und das größere Selbstvertrauen, was ihnen auch in diesem Satz zum Sieg mit 25:22 verhalf.

Nun hieß es noch mal „Kämpfen!“ Obwohl prinzipiell das Spielergebnis noch offen stand, ließen sich die Nürtingerinnen bald den Wind aus den Segeln nehmen und vielen hinter Esslingen zurück. Vermehrte Eigenfehler trübten die Motivation und es fehlte der Biss, um sich zurückzukämpfen. Letztlich entschieden die Esslingerinnen den vierten Satz mit 25:14 und  somit das erste Saisonspiel für sich.

Bei den Damen 2 bleiben wohl einige gemischte Gefühle über das erste Spiel der Saison zurück. Spielerisch wäre ein Sieg locker drin gewesen. Wie so oft sind es jedoch die Nerven, das Selbstvertrauen, die Motivation, die Konzentration, ... welche der Mannschaft Probleme bereiten. Sicher liegt hierin ein großes Lernfeld für die Damen 2, da sie in dieser Saison einige anspruchsvollere Gegner zu erwarten haben, als in der letzten Saison. Das jedoch ist auch eine Chance, um an diesen Punkten zu arbeiten und nicht nur allein spielerisch, sondern auch psychisch zu wachsen!

Das nächste Spiel steht bereits am Dienstagabend ins Haus - Leinfelden hat das Spiel vom Sonntag auf den Dienstag verlegt, weshalb dieses nun zur Trainingszeit der Damen 2 stattfindet.

Eins ist nach heute klar: Da geht noch mehr! Und das wird Leinfelden am Dienstag hoffentlich zu spüren bekommen!

 

Es spielten: M. Buschbacher, D. Gödan, C. Ott, N. Schmohl, M. Schöttner, B. Steinhäuser, N. Sußmann, F. Voigt, R. Wagner