Drucken

SG Volley Neckar-Teck zuhause gefordert

von Stephan Lehmann

Nach den zuletzt aufgrund von Corona abgesagten Partien steht für die Landesligisten der SG Volley Neckar-Teck am kommenden Samstag wieder der Ligaalltag an. Erneut können allerdings nicht alle geplanten Spiele stattfinden.

Der TSV Flacht II musste seine Teilnahme am Doppelspieltag in der Dettinger Sporthalle gegen Tabellenprimus Neckar-Teck I bereits absagen. Auch hier macht die Corona-Pandemie dem Duell einen Strich durch die Rechnung. So tritt ab 14 Uhr lediglich der TSB Ravensburg gegen die Männer von Coach Steven Simon an. Doppelt gefordert ist indes die zweite Garde der Spielgemeinschaft. In der Sporthalle im Grund erwartet die momentan auf dem Relegationsplatz befindliche Reserve ab 14:30 Uhr den Tabellenvierten SG Tübingen/Rottenburg sowie im Anschluss den direkten Nachbarn und Abstiegskandidaten SV Unlingen. Zumindest im Spiel gegen Unlingen sollte ein Punktgewinn der Zweiten her, um so den Abstand zum sicheren Abstiegsplatz zu wahren. Spannend bleibt, ob bis zum Wochenende alle Spieler fit sind und vor allem bleiben oder ob am Ende doch noch eine weitere Partie aufgrund von Spielermangel abgesagt werden muss.