Drei Punkte als Geburtstagsgeschenk

SV Unlingen - SG Volley Neckar-Teck II 1:3 (25:19, 23:25, 14:25, 19:25)

von Stephan Lehmann

Am Samstagabend war die „Zweite“ der SG Volley Neckar-Teck zu Gast beim Landesligaaufsteiger SV Unlingen. Obwohl sich die Männer von Neckar und Teck viel vorgenommen und dementsprechend auf das Spiel vorbereitet hatten, wurde der erste Satz der Ratzkowksi Mannschaft komplett verschlafen.

Viele individuelle Eigenfehler bestimmten den Spielaufbau und sorgten für die schnelle 1:0 Führung der Gastgeber (25:19).

Glücklicherweise gelang es Ratzkowksi, der einen Tag später, am Sonntag, seinen Geburtstag feierte, sein Team vor Durchgang zwei wachzurütteln. Mit strategischen Anweisungen schickte er seine Herren zurück aufs Spielfeld. Mit konsequenten Aufschlägen, einem aggressiven Blockspiel und variablen Angriffen, initiiert von SG-Zuspieler Hanns Scheibe, bot sich im zweiten Satz des Tages ein anderes Bild. So schaffte die Spielgemeinschaft die Wende und konnte gegen die immer noch stark aufspielenden Unlinger knapp aber verdient mit 25:23 Punkten.

Den Sieg in Satz drei verdankten die Gäste unter anderem einem überragend aufspielenden Youngster. Felix Henzler, der nun bereits zum dritten Mal in der Landesliga zum Einsatz kam, lieferte lehrbuchmäßige Mittelangriffe ab und führte seine Mannschaft zu einem deutlichen 25:14 – Erfolg.

Satz vier war am Ende nur noch Formsache. Nach dem Matchball zum 25:14 und dem damit einhergehenden 3:1 Spielsieg, feierten die Herren ihren ersten Dreier der laufenden Saison.

Am kommenden Sonntag steht bereits die nächste Partie auf dem Plan. Beim KSV Unterkirchberg erwartet der Tabellenletzte die Routiniers der Spielgemeinschaft. Ob die Partie tatsächlich stattfindet ist momentan noch mehr als unklar. Zieht der Württembergische Volleyballverband mit seinem Nachbarn aus Baden in Sachen Corona-Regelungen gleich, muss der Staffelleiter aufgrund des zu hohen Inzidenzwerts des Landkreises Esslingen die Partie verschieben. Eine Entscheidung wird am kommenden Freitag erwartet.

SG II: Deuschle, Henzler, Keck, Mäbert, Pullmann, Scheibe, Schmidt, Weckler