Aus! Aus! Auswärtssieg!

Fulminanter Start der weiblichen U18! Beim ersten Spiel gegen den TV Weiler (der bei Schorndorf) schickte Trainerin Juliane Kunz den jüngsten Nachwuchs aufs Feld - Premiere für Yasmin H. und Inken H., die im letzten Jahr noch bei der Jugend-Trainerin Inge Mohr in der U14 spielten. Besonders ihre Aufschläge setzten den Gegner unter Druck. Doch: Der TV Weiler war ein ebenbürtiger Gegner für das junge Team und gewann den Satz nach einer kleinen Aufschlagserie mit 25:21.

Der TG Nürtingen stellte um: Sarah W. und Lina B. - beide im Kader der Talentschmiede Damen 3 - kamen ins Spiel und brachten starke Aufschläge und platzierte Angriffe mit. Besonders fies: Sarahs lange Angriffe, die knapp vor der Linie ins Feld fielen und die gegnerische Abwehr schlecht aussehen ließen. Der Satz ging deutlich mit 25:19 an die Nürtinger Mädels.

Tie-Break: Trainerin und Co-Trainerin Selma Solmaz ermahnten zu Konzentration - noch war nichts gewonnen! Die Mädels nahmen die Ansprache sehr ernst, und starteten direkt mit einem Rückstand von 0:4. :-( Da passte die Annahme plötzlich nicht mehr. Aber: Kein Problem für die Mädels. Vor allem die Abwehr - allen voran Zuspielerin Luisa B. - hielt die Mädchen im Spiel und brachte sie in Führung. Der Satz ging deutlich und verdient, ohne Nervenflackern, mit 15:10 an die Mädels in rot - Glückwunsch!

Ein anderes Kaliber: der SC Weiler

Der SC Weiler (die bei Ebersbach) haben es geschafft, einen talentierten und technisch sehr gut ausgebildeten Kader auf die Beine zu stellen. Dass dieses Spiel kein leichtes werden wird, haben Trainerin und Co-Trainerin bereits bei der ersten Partie Weiler vs. Weiler festgestellt. Entsprechend ermahnte das Trainergespann zu Konzentration. Die Mädels nahmen die Ansprache ihrer Trainerin sehr ernst, hörten aufmerksam zu und stellten sich wie kleine große Profis ins Feld. Das Ergebnis: Zwei Aufschlagserien, mutige Angriffe, aufmerksame Abwehr. Spielstand nach 24 Minuten: 25:11. Was für ein überragender erster Satz!

Aber ganz klar: Noch war hier alles offen. Weiler stellte um - holte die talentierte Zuspielerin A. Zimmermann in den Angriff und versuchte mit harten Aufschläge zu punkten. So brachte sich Weiler zu Beginn des zweiten Satzes mit 0:5 in Führung. Doch das Team fand zu gewohnter Stärke zurück. Zuspielerin Jana T. setzte die Mittelangreiferinnen Nadja S. und Annabell K. gekonnt in Szene. Die sorgten mit sicheren Angriffen und aufmerksamen Blocks für wichtige Punkte. Dann wiederholte sich der erste Satz: Sichere Aufschläge von allen, wenig eigene Fehler, eine unglaublich hohe Motivation und schon war der Satz nach nur 19 Minuten gewonnen: 25:17.

Das Team versammelte sich und stimmte "So sehen Sieger aus" an und liefen noch immer applaudierend zum Abklatschen mit dem Gegner.

Was für ein Start in die neue Saison! Das nächste Spiel der U18? Am 23. Oktober ab 10 Uhr im Hölderlin Gymnasium in Nürtingen. Fans, Freunde und Familie - wir freuen uns auf euch!

Es spielten: Sezen S., Inken H., Lina B., Sarah W., Annabell K., Marie B., Yasmin H., Jana, T., Luisa B. und Nadja S.